Rendezvous in Berlin: 6 romantische Restaurants

Bildnachweis: ©Boaz Arad

Wie wäre es mit einem Wochenendtrip mit deiner Lieblingsperson? Nach Berlin zum Beispiel? Neben vielen historischen und kulturellen Sehenswürdigkeiten hat die deutsche Hauptstadt auch kulinarisch einiges zu bieten. Falls dir nach Romantik zumute ist, findest du hier unsere sechs Restaurantempfehlungen, für ein unvergessliches Rendezvous in Europas In-Restaurants.

Spindler

Bildnachweis: © Richard Jochum, mit freundlicher Genehmigung von SPINDLER

Die deutsche Zeitung Tagesspiegel hat einst über das Spindler gesagt, dass es das Restaurant für die Coolen der Stadt ist – und dem können wir nur zustimmen. Das Restaurant befindet sich in einem umgebauten Industriegebäude am Landwehrkanal in Kreuzberg: perfekt für einen romantischen Spaziergang am Wasser. Dich erwartet hier gehobenes Essen in einem der legendärsten Stadtteile Berlins. Die Karte ist modern europäisch und etwas französisch angehaucht. Du wählst zwischen interessanten französischen und deutschen Weinen. Du solltest dir auf jeden Fall etwas Appetit für das Dessert aufheben: Wie wäre es mit Tonkabohnen-Panna-Cotta mit pochierten Kirschen, gerösteten Mandeln und Grapfruitschaum?

Katz Orange

Bildnachweis: © Thanasis Boucharas, mit freundlicher Genehmigung von Katz Orange

Katz Orange in Berlin-Mitte befindet sich in den unteren beiden Etagen einer ehemaligen Brauerei aus dem 19. Jahrhundert und in einem typischen Berliner Hinterhof. Abends ist die rote Backsteinfassade angeleuchtet, was eine entspannte Atmosphäre auf der Terrasse schafft – perfekt, damit ihr beide euch verliebt in die Augen schauen könnt. Das Restaurant ist bei der intellektuellen und kreative Szene Berlins allzeit beliebt. Das Essen wird regional bezogen und ist saisonal. Die Weinkarte umfasst über 150 Weine. Was könnte man daran nicht mögen?

Panama

Bildnachweis: © Caitlin Collins, mit freundlicher Genehmigung von Restaurant Panama

Panama hat eine interessante Geschichte: Der Besitzer und CEO Ludwig Cramer-Klett basierte das Konzept für das Restaurant auf seiner Faszination mit dem berühmten deutschen Kinderbuch „Oh wie schön ist Panama“ und dessen Botschaft: einen Ort zu finden, der die Sehnsucht nach einem exotischen Wunderland stillt, sich aber zugleich wie zu Hause anfühlt. Cramer-Klett hat genau das erreicht: Panama inspiriert Gäste dazu, die Welt mit dem Herzen zu sehen, den Horizont zu erweitern und das Paradies zu entdecken – hier und jetzt. Das finden wir ziemlich romantisch. Die Einrichtung ist sehr stilvoll und natürlich ist das Essen ebenso beeindruckend. Wir empfehlen die Lammschulter und die Seebarsch-Ceviche mit gesalzener Zitrone und Kapern, damit das Rendezvous zum vollen Erfolg wird.

Pantry

Bildnachweis: © Rodolfo Rubio, mit freundlicher Genehmigung von Pantry Berlin

Berlin ist eine der entspanntesten Hauptstädte, aber wenn du etwas Schickeres möchtest (aber ohne das Gehabe), dann ist das Pantry das perfekte Lokal für dich. Im angesagten Viertel um das Oranienburger Tor, wo sich viele coole Bars und Clubs befinden, bietet das Pantry die perfekte Kulisse für ein romantisches, cooles und zugleich gemütliches Abendessen. Gäste sitzen auf pompösen Ledersofas, die das Innere des Restaurants prägen. Metallfliesen und interessante Fotos an den Wänden sorgen beim Date für jede Menge Gesprächsstoff.

Golden Phoenix

Das Golden Phoenix im Hotel Provocateur in Charlottenburg ähnelt einem französischen Boudoir mit weinroten Samtstühlen, goldenen Ornamenten und glänzenden schwarzen Tischen. Die Einrichtung des Restaurants ist ein Fest für die Sinne – wie auch das Essen hier, bei dem China auf „la vie parisienne“ trifft. Der berühmte Berliner Koch Duc Ngo vereint traditionelle französische Kochkunst mit den komplexen Geschmackskombinationen der chinesischen Küche. Es herrscht immer eine ausgewogene Balance zwischen süß und herzhaft, bitter und fruchtig – wie in einer guten Beziehung, nicht wahr?

Zenkichi

Bildnachweis: © Nils Hasenau, mit freundlicher Genehmigung von Zenkichi

Zenkichi hat das mitunter beste Sushi der Stadt. Die Köche und das Servicepersonal (von der Kundschaft ganz zu schweigen) stammen aus Japan und können dir alles Wissenswerte über die exotischen Gerichte erzählen, die hier deinen Gaumen verwöhnen. Wenn du diesem Berliner Restaurant einen Besuch abstattest, ist es fast wie ein Kurztrip nach Asien. Gäste können sich in etwas abgeschotteten Nischen verstecken und in Ruhe den köstlichen Sake genießen – perfekt für einen romantischen Abend!

Besuche OpenTable und entdecke weitere Restaurants in Berlin.

 

Coverbildnachweis: ©Boaz Arad, mit freundlicher Genehmigung von Zenkichi